HERZLICH WILLKOMMEN IM GESUNDHEITSZENTRUM ANDREAS CORDES

Auf ein Wort...

1993 wurde unsere Praxis mit 2 Therapeuten in der Hansastraße eröffnet, mit der wir 2000 in die Bergedorfer Straße umgezogen. Nun 25 Jahren und mittlerweile 25 Mitarbeitern können wir auf eine spannende Entwicklung zurückblicken.

Als wir 2010 das erste Mal mit einem selbsteinstellenden Trainingszirkel an unsere Kunden getreten sind, war die Resonanz umwerfend. Dieser Bereich hat sich toll entwickelt, unsere Kunden und Patienten haben permanent Trainingsfortschritte erzielt, unsere gute Betreuung und die besondere Technik der Geräte hatten großen Anteil daran. Im Vordergrund steht als Physiotherapie natürlich immer Gesundheit und Sicherheit beim Training.

Nun kommt aber auch die beste Technik einmal in die Jahre und wir haben uns am Markt genau umgesehen. Mit dem brandneuen Biocircuit von Technogym, haben wir alle Anforderungen die wir an ein sicheres und effizientes Training stellen gefunden. Diese Technik hat uns begeistert, weil wir damit unsere Kunden noch besser betreuen können.

Nur die neue elektronische Artis-Serie der Firma Technogym ist in der Lage, automatische und permanente Kraftmessungen während des Trainings vorzunehmen und gestaltet ihr Training noch effektiver. Das Ergebnis sind schnellere und sicherere Trainingsfortschritte.

Neue und abwechslungsreiche Trainingsprogramme waren uns auch extrem wichtig. Das macht nicht nur leistungsfähiger, sondern bringt auch eine enorme Trainingsmotivation.

Alle Trainingsfortschritte werden unsere Kunden in Zukunft auf dem Smartphone, Tablet oder Computer nachvollziehen können.

Wir sehen das Training als festen Bestandteil unserer therapeutischen Behandlung, denn wir wollen nicht nur die Symptome von Rückenund Gelenkbeschwerden behandeln, sondern auch deren Ursachen. Und die liegen allzu oft in der Muskulatur. Der Mensch braucht für einen gesunden und weitgehend schmerzfreien Körper eben eine gute Muskulatur. Und die baut man nicht mit Bewegung, sondern mit gezieltem Training auf.

Ihr Andreas Cordes